Autofinanzierung




Die richtige KFZ-Finanzierung




Ein Auto kann heutzutage auf viele Arten finanziert werden. Dabei kommt es in aller Regel darauf an, die für sich günstigste KFZ-Finanzierung zu finden. Für Selbständige lohnt sich oftmals ein Leasingvertrag. Dadurch wird das Auto nur auf eine bestimmte Zeit gemietet und kann nach Ablauf ganz erworben werden.



Interessanter ist es aber, das Auto dann zurückzugeben und ein neueres Modell zu leasen. Leasingraten sind meist günstiger als Kreditraten und lassen sich steuerlich absetzen. Bevor man sich für diese Methode entscheidet, sollte man sich allerdings den Vertrag genau ansehen, denn es werden Bedingungen festgelegt, die vom Leasingnehmer erfüllt werden müssen.






Die Autofinanzierung über einen Autokredit ist oft für Privatleute interessant. Zu erschwinglichen Raten lässt sich ein Neu- oder Gebrauchtwagen finanzieren. Hier sollte jedoch gut abgewogen werden, ob es günstiger ist, den Finanzierungskredit über die Hausbank des Autohändlers abzuschließen oder ob die eigene Hausbank den Kredit wesentlich günstiger anbietet. Grundsätzlich lohnt sich ein Vergleich bei verschiedenen Banken und von verschiedenen Kreditformen. Vielleicht ist ja der Allzweckkredit gerade günstiger als der Autokredit.




Eine Barzahlung ist gerade bei Gebrauchtwagen eine sinnvolle Alternative. Hat man das Geld auf dem Tagesgeldkonto oder Sparbuch kann man unter Umständen sogar Prozente aushandeln. Hohe Kreditkosten entfallen und oft gibt es noch kleine Extras inklusive.




Wer aber Wert auf einen Neuwagen legt und gleichzeitig die Abwrackprämie in Anspruch nimmt, kann in Zeiten der Finanzkrise auch kräftig sparen. Allgemein gilt: Vor dem Autokauf genau überlegen, welche Variante für einen letztendlich am günstigsten ist.