Bürgschaft




Bürgschaft als Kreditsicherheit




Spätestens seit Basel II und den damit beschlossenen Änderungen zu den Bewertungen der Darlehensnehmer bei der Darlehensvergabe werden die Banken immer strenger. So müssen Darlehensnehmer sich auf eine vermehrte Nachfrage nach den banküblichen Kreditsicherheiten einstellen. Diese Sicherheiten können dabei in verschiedene Gruppen eingeteilt werden, von denen eine die Bürgschaften darstellt.




Die Bürgschaft selbst kann man dabei nochmals in zwei Varianten unterscheiden, zum Einen die Ausfallbürgschaft, zum Anderen die selbstschuldnerische Bürgschaft. Bei der Ausfallbürgschaft ergibt sich für den Bürgen ein geringeres Risiko, denn bevor er für die Zahlung des ausstehenden Geldes in Anspruch genommen werden kann, muss der Gläubiger, sprich die Bank, beweisen, dass der eigentliche Schuldner ausgefallen ist. Daher stammt auch die Bezeichnung Ausfallbürgschaft. Das bedeutet, die Bank muss zunächst alle außergerichtlichen und gerichtlichen Mittel nutzen, um an ihr Geld zu kommen. Erst wenn nichts hilft, kann sie ihre Forderung dem Ausfallbürgen gegenüber geltend machen.






Bei der selbstschuldnerischen Bürgschaft sieht es schon etwas anders aus. Diese wird heute auch deutlich häufiger genutzt. Hier kann die Bank den Bürgen sofort in Anspruch nehmen, wenn die Zahlung des eigentlichen Schuldners bei deren Fälligkeit nicht erfolgt ist. Dabei verzichtet der Bürge auf sein Recht zur Einrede auf Vorausklage und muss somit sofort zahlen. Der Bürge kann sich das Geld zwar vom Schuldner zurück holen, doch muss er dann auch die Kosten für die Eintreibung des Geldes tragen.




Die selbstschuldnerische Bürgschaft kommt im Übrigen nicht nur bei Bankdarlehen vor, sondern wird häufig von Vermietern verlangt, wenn junge Leute in die Wohnung einziehen. Dabei sollen die Eltern eine selbstschuldnerische Bürgschaft übernehmen, damit der Vermieter sicher ist, dass er seine Miete auch bei einem Ausfall des Mieters erhält. Dennoch ist der häufigste Gebrauch verschiedener Bürgschaften im Kreditwesen zu suchen, um auf diese Art und Weise Kredit absichern zu können. Dabei muss der Bürge jedoch in jedem Fall eine sehr gute Bonität mitbringen, um als Bürge akzeptiert zu werden.