40 000 000 000 000 Euro!





Finanzkrise vernichtet fast 40 000 000 000 000 Euro!



Erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wird in diesem Jahr die Weltwirtschaft schrumpfen, so die Schätzungen der Weltbank, ohne eine konkrete Prognose dabei zu nennen. Bis Mitte des Jahres könnte die globale Industrieproduktion um 15 % unter den Wert des Vorjahres sinken, der Welthandel werde in diesem Jahr den stärksten Rückgang seit 80 Jahren erleiden.



Von diesen Auswirkungen der Krise werden die Entwicklungsländer am stärksten betroffen sein, die finanziellen Ausfälle der Dritten Welt werden im laufenden Jahr auf 270 bis 700 Milliarden Dollar geschätzt. Nach einer Studie der Asiatischen Entwicklungsbank (ADB) wurden durch die Finanzkrise bisher rund 50 Billionen Dollar (39,4 Billionen Euro) Vermögenswerte weltweit vernichtet.






Dabei sei Asien stärker betroffen gewesen als andere aufstrebende Regionen. Hier seien etwas mehr als das Bruttoinlandprodukt eines ganzen Jahres vernichtet worden, rund 9,6 Billionen Dollar. ADB-Präsident Haruhiko Kuroda ist sich jedoch sicher, dass Asien eine der ersten Regionen sein wird, die stärker aus dieser Krise hervorgeht als sie je zuvor war.




Mit einer Konjunkturerhöhung kann jedoch erst zum Jahresende beziehungsweise zum Anfang des Jahres 2010 gerechnet werden.