KfW macht Verluste




KfW macht Milliarden-Verlust




Im Jahr 2008 musste die staatliche KfW Bankengruppe einen Verlust von 2,7 Milliarden Euro verbuchen. Dazu teilte die KfW in Frankfurt mit, dass unter anderem die Rettung der früheren Tochter IKB und auch die Pleite der US-Bank Lehman Brothers die Ursachen dafür waren.




Doch auch bereits im Jahr 2007 machte die KfW Bank einen Verlust von 6,2 Milliarden Euro. Die KfW Bank gehört dem Bund und den Ländern. KfW-Vorstandschef Ulrich Schröder teilte mit, dass man sich mit riskanten Wertpapieren verspekuliert habe und dadurch einen Verlust von 8,4 Milliarden Euro entstanden sei. Schröder plant, dass die KfW in Jahr 2009 wieder schwarze Zahlen schreibt